Was passiert im Café Basico? Was gibts neues auf der Homepage? 

Hier könnt Ihr unsere letzten Infobriefe mit Links zu den aktuellen Änderungen auf der Homepage nachlesen...

  

(Wenn Ihr ganz aktell informiert sein möchtet, und nichts versäumen wollt, könnt Ihr Euch in unseren Verteiler eintragen lassen – hier geht’s zur Anmeldung…)

  




 

Infobrief 25.12.2010

- Gruß zu den Feiertagen -

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Café Basico,

am gestrigen „heiligen Abend“ waren wir wie jedes Jahr unter uns und haben einen ruhigen und besinnlichen Abend miteinander verbracht. Hinter uns liegt ein Jahr das für uns, wie sicherlich für die meisten von Euch, in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes war. Vieles war schwierig und belastend. Wir vermissen die Zeiten mit Euch und uns fehlen die gemeinsamen Arbeitsstunden mit unserem besonderen Team. Wir bedauern, daß wir nicht alle im Team halten konnten und wir die Stunden unserer verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Teil erheblich kürzen mußten – hoffentlich nur vorübergehend.

 

Wir können dem vergangenen Jahr auch Positives abgewinnen. Daß wir uns trotz enormer finanzieller Einbußen heut nicht in einer wirtschaftlich völlig desolaten und existenzbedrohenden Lage befinden, haben wir zum großen Teil Eurer Unterstützung zu verdanken – eine Erfahrung, für die wir sehr dankbar sind.

 

Die „Zwangspausen“ haben uns die Zeit gegeben, einige alte Baustellen abzuarbeiten und das hat gut getan. Viel bedeutsamer ist jedoch, daß wir in der beruhigten Zeit vieles aus einem anderen Blickwinkel betrachten konnten, uns abseits der ansonsten unaufhörlich aufeinanderfolgenden Termine und Aufgaben noch einmal darauf besinnen konnten, was uns am Herzen liegt – auch dafür sind wir dankbar. Wir hoffen diese neuen Einblicke bewahren und sinnvoll bei unserer künftigen Lebens- und Konzeptplanung nutzen zu können.

 

Wir wünschen Euch erholsame Tage und einen guten Start in das kommende Jahr. Es wird hoffentlich ein Jahr sein, in dem wir wieder viel Zeit miteinander verbringen – wir freuen uns auf viele schöne Tänze. Wir planen bereits eifrig an der Programmvorbereitung und informieren Euch darüber sobald wir wissen wie und wann es weitergehen darf. Bis dahin bleibt bitte gesund!

 

Es grüßen Euch sehr herzlich

 

Eva & Klaus

 

 

 



Infobrief 01.11.2020

- erneuter Lockdown -

- Umgang mit gebuchten Kursen -

- unsere Situation -

- staatliche Hilfen -

- "Gutschein-Aktion" -

- was uns sonst noch  hilft -

- allgemein zu Corona -

----------------------------------------- ----------------------------------------

 

 

Liebe Tango- und Salsafreundinnen und Freunde,

 

aus aktuellem Anlaß nun doch früher als geplant wieder ein Infobrief von uns:

 

erneuter Lockdown

Was sich in den letzten Wochen bereits angedeutet hat und von uns auch erwartet wurde ist nun eingetreten: Corona bedingt müssen wir unseren Betrieb ab Montag erneut für mehrere Wochen schließen. Wir hoffen sehr, daß wir ab Anfang Dezember zumindest unseren stark eingeschränkten Betrieb der letzten Monate mit Salsa- und Tangokursen und Workshops wiederaufnehmen können. Aber wir denken auch daran, daß der erste Lockdown im Frühjahr ebenfalls zunächst für nur 4 Wochen geplant war und dann doch länger dauerte. Außerdem wissen wir nicht, ob wir nach dem Lockdown wieder da beginnen können, wo wir zuletzt waren, oder ob es wieder mit wesentlich stärkeren Einschränkungen losgeht wie auch im Frühjahr. Wir müssen mit neuen Kursterminen also abwarten und werden Euch hier rechtzeitig informieren, sobald wir genaueres wissen.
  

Umgang mit gebuchten Kursen

Soweit Ihr Kurse oder Workshops gebucht habt, halten wir für Euch den entsprechenden Platz zum neuen Kurstermin frei und werden zeitnah noch einmal abfragen, ob ihr den neuen Termin wahrnehmen könnt, oder ob wir Euren Platz freigeben sollen. Ihr braucht also nicht noch einmal neu auf denselben Kurs zu buchen. Dies gilt leider nicht für die wöchentlichen Spezialkurse „Tango-Salon“ und Salsa-Special“. Die müßtet Ihr dann erneut buchen, wenn es wieder losgehen kann.

 

Unsere Situation


Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr konnte bei uns (mit Ausnahme zweier Konzerte, bei denen wir erwartungsgemäß kein Geld verdienen konnten) ausschließlich Tango- und Salsaunterricht stattfinden. Wir sind froh und dankbar, daß diese Angebote so gut von Euch angenommen wurden, weil wir dadurch zumindest einen Teil unserer laufenden Verpflichtungen abdecken konnten. Auch Eure Spenden helfen dabei sehr. Dennoch sind über die Monate erhebliche Verpflichtungen geblieben, die durch diese Einnahmen nicht abgedeckt werden konnten. Hier hat uns zunächst unser über Jahre erspartes „Parkplatzgeld“ geholfen. Der Parkplatz muß nun bleiben wie er ist, das Geld ist jedoch aufgebraucht - und mehr als das.

 

Bis September konnten wir unser Team halten und noch hoffen, gemeinsam mit allen wieder in besseren Zeiten anzukommen. Aber mit großem Bedauern mußten wir im Oktober erste Aushilfen entlassen und müssen nun weitere Stunden reduzieren, weil noch keine Besserung in Sicht ist. Derzeit führen wir hoffnungsvoll Gespräche mit unserer Hausbank, um eine Umfinanzierung unserer Verbindlichkeiten zu erreichen, die eine deutliche Entlastung bei der Tilgungsleistung mit sich bringen würde. Sollten wir diese Gespräche erfolgreich abschließen, haben wir eine sehr realistische Chance, auch eine noch länger andauernde Krise (mit allen notwendigen Einschränkungen) zu überstehen.

Staatliche Hilfen


Nachdem wir leider nicht in den Genuß der zweiten staatlichen Corona-Soforthilfe kamen, u.a. weil unsere zu einem sehr großen Teil jährlich oder quartalsweise anfallenden Kosten (Grundsteuer, Brennstoffeinkauf, Versicherungen, Gema, Erbpacht und Pacht…) nicht anteilig auf die beiden Monate des Bemessungszeitraumes umgelegt werden durften, hoffen wir nun von der aktuell angekündigten Soforthilfe profitieren zu können. Wenn es denn wahr ist, daß 75% des November-Umsatzes des vergangenen Jahres ausgezahlt werden, hilft uns das nicht nur die Schließung im bevorstehenden Monat zu überstehen, sondern erleichtert uns auch den danach folgenden deutlich reduzierten Betrieb für einige Wochen oder gar Monate besser zu ertragen. Denn vor Corona hat unser Konzept zwischen Kunst, Tanz und Kultur auf der einen Seite - und Brot, sowie wirtschaftlicher Sicherheit auf der anderen Seite wunderbar funktioniert.

 


Da sich unsere Einnahmen seit März im Wesentlichen auf Tango- und Salsa-Unterricht beschränken, ist in diesen Zeiten der Start in die neuen Kurs- und Workshopreihen immer so etwas wie die „Überlebensration“ für unser Kulturcafé. Nun müssen wir unseren Betrieb unmittelbar vor dem Kursstart einstellen. Einerseits ist es gut, weil eine Unterbrechung laufender Kurse wieder einmal mit erheblichem Organisationsaufwand verbunden gewesen wäre. Auf der anderen Seite vergehen nun – Wochen nach dem letzten Kursstart - wieder viele Wochen, bevor wir die nächste „Überlebensration“ erhalten. Wir starten deshalb nun wieder eine „Gutschein-Aktion“. Hier könnt Ihr Gutscheine für Salsaunterricht mit Victor, Tangounterricht mit uns, Eva & Klaus, oder auch Verzehrtickets buchen.

 

Was uns sonst noch hilft

Unmittelbar nachdem der erneute Lockdown bekanntgegeben wurde, sind einige auf uns zugegangen und haben uns Geldspenden zukommen lassen. Das hilft uns natürlich sehr - ganz herzlichen Dank! Vielfach wird die Zuwendung mit dem Wunsch verbunden, diese nicht als Einnahme anzugeben, damit nicht ein großer Teil wieder verlorengeht. Tatsächlich sind wir bisher so beraten worden, daß wir alles als Einnahme verbucht haben und damit beinahe die Hälfte verlorengeht (Freibeträge und Abschreibungen werden durch die Tilgungsleistungen vollständig abgedeckt), sodaß für jeden eingehenden Euro Umsatz-, Einkommensteuer,  Pflege- und Krankenkassenbeiträge anfallen).
Zuletzt haben wir gehört, daß das Finanzamt in diesen Dingen derzeit großzügiger sei und bei Zuwendungen, die in Coronazeiten dem Betriebserhalt dienen sollen, auf eine Versteuerung verzichtet. Es wird angeraten die Zuwendung deutlich als solche zu kennzeichnen. Deshalb haben wir neben der Möglichkeit, Gutscheine zu buchen auch eine „Spenden-Buchungsmöglichkeit“ eingerichtet. Ohne Eure großzügigen Zuwendungen hätten sich schon weit mehr dunkle Wolken über dem Café Basico zusammengezogen.

Den in unserem letzten Infobrief angekündigten Bericht über die vielen kleinen, großen und großartigen Aktionen und Ideen zur Unterstützung und zum Erhalt des Café Basico müssen wir später bringen, weil durch den Lockdown im Moment zuviel zu organisieren ist.

  

Allgemein zu Corona

Wir hören viele Meinungen zum Thema Corona, die sehr unterschiedlich sind. Dabei nehmen wir auch bei uns in den Szenen eine zunehmende Polarisierung wahr. Das Spektrum reicht von denen, die von Verantwortungslosigkeit reden, wenn jemand ohne Nase- Mundschutz eintritt bis zu denen, die Corona für eine Erfindung, und alle Nachrichten über die Gefahren dieser Krankheit für eine Lüge halten. Dementsprechend sind für diese Menschen alle durch Corona bedingten Einschränkungen und Regeln unnötig, oder werden sogar als eine bewußt gesteuerte Entrechtung der Gesellschaft betrachtet.
Vor allem aus der Richtung der Corona kritischen Szenemitglieder erhalten wir in Gesprächen, per SMS, Mail und Telefon zahlreiche Informationen zu diesen Themen. Wir können im Einzelnen nicht darauf eingehen und wollen es auch nicht. Einer Bewegung, die immer mehr von „wir“ und „die“ spricht, wollen wir uns nicht zuordnen lassen. Wir glauben, daß das grassierende Coronavirus eine schlimme, für viele tödliche und hoch ansteckende Krankheit ist, die – wenn keinerlei Regeln und Einschränkungen erlassen würden – schlimme Folgen für die Gesellschaft hätte. Für uns steht jedoch ebenso außer Frage, daß auch die Regeln und Einschränkungen schlimme Folgen hatten, und auch noch haben werden. Bei der Aufgabe, hierbei das richtige Maß zu treffen, sind alle Verantwortlichen ohne konkrete Erfahrung, insofern ist es für uns kein Wunder, wenn Fehler gemacht werden – auch wenn es uns selbst wirtschaftlich sehr hart trifft.

Uns wünschen wir, daß im Café Basico der respektvolle und tolerante Umgang miteinander keinen Schaden nimmt. Euch wünschen wir für die kommenden Wochen alles Gute – bleibt gesund.


Herzlichst – Eva & Klaus




Infobrief 22.10.2020

  

Liebe Gäste, liebe Freundinnen und Freunde,

 

nachdem uns aus der „Tango-Marathon-Familie“ vor Wochen eine Sammelspende übergeben wurde, hat uns in den vergangenen Tagen ein Geschenk der hiesigen Salsa-Szene überrascht. Ein Päckchen Umschläge, eingeschnürt mit Schleifchen und Blümchen, wurde uns von Marion Hoeppner mit dem Wunsch übergeben, daß dies dazu beitragen solle, die aktuell schwierige Zeit zu überstehen. Wir bedanken uns sehr, sehr herzliche für weit über € 1.000,00 und wir freuen uns beinahe noch mehr über die vielen Grüße, Wünsche, über die rührenden und wertschätzenden Beitrage.

 

Wir nehmen diese erneute Sammelaktion nun zum Anlaß, im nächsten Infobrief ausführlich über weitere zahlreiche kleinere und größere Unterstützungsaktionen zu berichten, über die wir uns in der Vergangenheit bereits freuen durften.

 

Angesichts der aktuellen Situation informieren wir Euch heute über neue Regeln und Sicherheitskonzepte bei uns im Café Basico:

steigende Infektionszahlen - Tango & Salsa mit Sicherheit!

 

Die Corona-Infektionszahlen steigen derzeit deutlich an. Wir erleben, daß auch in unseren Szenekreisen die Meinungen über die Gefahren steigender Infektionen weit auseinander gehen. Während die einen zunehmende Bedenken äußern und sich zurückziehen, halten die anderen weder Maske noch sonstige Einschränkungen und Regeln für nötig, oder gar vertretbar.

 

Auch wenn uns bis heute noch keine weitergehenden Einschränkungen durch die Ordnungsbehörden auferlegt wurden, müssen wir in diesem Spannungsfeld unseren Weg finden und eigene Regeln entwickeln, damit sich möglichst viele bei uns sicher und gleichzeitig wohl fühlen.

Wir haben das große Glück mit unserer Werkhalle einen großen, sehr hohen und gut belüfteten Raum für unsere Unterrichtsangebote nutzen zu können. Es ist immer ein Oberlicht geöffnet (über der Tanzfläche, bzw. bei Regen am oberen Treppenausgang), sodaß ein ständiger Luftaustausch von unten nach oben gewährleistet ist.

 

 

Die Personenbegrenzung in unseren Grundkursen und Workshops wird für alle künftige Terminierungen zunächst auf 10 Paare festgelegt. In den Spezialkursen, „Tango-Salon“ am Freitag und „Salsa-Special“ am Sonntag, bleibt die Personenzahl wie bisher bei 15 Paaren. Allerdings führen wir hierbei wieder unsere „Tanz-Ampel“, und damit eine Begrenzung von 10 Paaren auf der Tanzfläche ein.

 

 

Wir erneuern für alle Unterrichtsformate die Markierungen auf dem Tanzboden, die eine Orientierung für die Abstände zueinander bieten. Nach den gültigen Bestimmungen dürft Ihr Partnerinnen und Partner wechseln, aber wir empfehlen dringend:

tanzt lieber mit wenigen viel als umgekehrt!

Wir haben einen Sitzplan entwickelt, mit Plätzen für die, die beim Tanzen nicht tauschen, und gerne auch für sich sitzen möchten. Die anderen Plätze sind vorgesehen für die, die gerne untereinander tauschen möchten. So haben alle die Möglichkeit, für sich die gewünschte Distanz zu wählen, ohne in die Verlegenheit zu kommen, einen Korb geben zu müssen, oder zu erhalten;-)

 

Ansonsten sind die bestehenden Coronaregeln zu beachten. Wir bedanken uns für Euer Verständnis und für die Einhaltung dieser Regeln.

Bleibt gesund – wir grüßen Euch herzlichst

 

 

Eva & Klaus

 

 

 





Infobrief 24.09.2020

  


Liebe Freundinnen und Freunde,

nach langer Zeit wieder ein Programm-Infobrief von uns, der sich nicht allein auf die regionalen Tango- und Salsa-Unterrichtsangebote beschränkt, sondern erstmals seit Corona auch wieder andere Kulturbereiche betrifft, wie zum Beispiel, die Konzerte mit „Santino de Bartolo“ und „Rody Reyes“. Bevor wir näher auf einzelne Programmpunkte eingehen, zunächst etwas zu unserer allgemeinen Situation, nach der wir sehr oft befragt werden:

die durch Corona bedingten Einschränkungen unseres Betriebes treffen uns seit März wirtschaftlich enorm. Die Einnahmen unseres seit Mai wieder möglichen, jedoch sehr stark reduzierten Betriebs, decken unsere Kosten leider bei weitem nicht. Wir hätten längst das „Eingemachte“ aufgebraucht, wenn es nicht aus Euren Reihen so viel Unterstützung gäbe. Wir durften uns im März bereits sehr darüber freuen, dass unsere Aktion mit den „Corona-Tickets“ von Euch so spontan und umfangreich angenommen wurde. Wir freuen uns heute über größtenteils ausgebuchte Unterrichtsangebote, die ganz wesentlich zum Erhalt unseres Betriebes beitragen.

Zudem – und das ist ganz besonders erfreulich – werden wir immer wieder aus Euren Reihen mit Spenden unterstützt. In diesem Zusammenhang gibt es viele wunderbare Aktionen und Initiativen, über die wir Euch sehr gerne ausführlich berichten wollen.

Allerdings wollen wir damit warten, bis der Corona-Spuk absehbar zum Ende kommt, damit wir auch alle Initiativen erfassen, wie zuletzt eine tolle Sammelspendenaktion der Tango-Marathon-Familie.

Ein Wermutstropfen: weil wir Dank Eurer regen Teilnahme an unserer „Corona-Ticket-Aktion“ so erfolgreich waren, sind wir leider nicht in den Genuss der zweiten Charge staatlicher Hilfe gekommen, weil die Bemessungsgrundlage für die Hilfen genau auf die beiden Monate begrenzt ist, in der die Aktion bei uns stattgefunden hat. Also keine staatliche Unterstützung, obwohl es sich bei den verkauften Tickets doch allergrößtenteils um vorweggenommen Umsatz handelte.

Wir tun alles, geben unser Möglichstes, um die Corona-Krise zu überstehen und wir sind Dank Euch auch optimistisch, dass uns dies gelingen wird. Herzlichen Dank dafür! Unser Optimismus lässt uns in die Zukunft planen – wohl wissend, dass Corona möglicherweise wieder einen Strich durch unsere Planung ziehen könnte.

Für nächstes Jahr haben wir bereits viele schöne Ideen – hier aber nun zunächst einmal unser „Plan“ für die nächsten Wochen…

Es grüßen Euch herzlich

Eva & Klaus

 




Tango-Info

regional

 

23.07.2020

Liebe Tangofreundinnen und Freunde,

 

die beiden ersten mehrtägigen Tango-Seminare mit Juan D. Lange, sowie Isabella & Iwan waren natürlich auch geprägt durch die Corona bedingten Einschränkungen und Regeln. Aber es war wieder ein kleiner sehr erfreulicher Schritt in Richtung Normalität. Ansonsten findet im Café Basico derzeit ausschließlich Salsaunterricht mit Victor, bzw. Tangounterricht mit uns, Eva & Klaus, statt. Wir sind froh und dankbar, daß beides so gut angenommen wird. Während uns ab März nach der zwangsweisen Schließung Eure überwältigende Beteiligung an unserer Aktion mit den „Corona-Tickets“ sehr geholfen hat, sind nun die Unterrichtseinnahmen (insbesondere aus dem Tangounterricht, den wir selbst geben können) die wesentliche Stütze zum Fortbestand des Café Basicos als Tanz- und Kultur-Café. Über das, was wir im Rahmen der „Ticket-Aktion“ erlebt haben, werden wir, wenn der Corona-Spuk vorbei ist einmal ausführlich berichten – es lohnt sich!

 

Inzwischen gibt es weitere Lockerungen der Corona-Einschränkungen, die insbesondere unseren Spezialkurs „Tango-Salon“ betreffen. Nach wie vor gelten zwar die Personenbegrenzung und die Anmeldepflicht, aber wir dürfen nun in Gruppen bis zu 30 Personen miteinander tanzen und auch Partnerwechseln.

 

Wir wissen, daß die Meinungen zu den Corona-Bestimmungen sehr geteilt sind. Es gibt diejenigen, denen die Einschränkungen von Beginn an unsinnig erschienen, wie auch die, denen nun mit den Lockerungen alles viel zu schnell geht, weil sie sich selbst oder vorbelastete Angehörige in Gefahr sehen. Wir haben mit den verantwortlichen Behörden in der vergangenen Woche ein Konzept vereinbart, das hoffentlich in beiden Meinungsgruppen genügend Akzeptanz findet.

 

Es darf getauscht werden, aber selbstverständlich muß niemand den Partner oder die Partnerin wechseln. Wer nicht tauschen möchte und auch nicht in Gruppen mit anderen am Tisch sitzen möchte, kann sich sehr gerne bei der Buchung einen Platz am 2er-Tisch von uns reservieren lassen (eine kurze Anmerkung genügt). Damit es auf der Tanzfläche nicht zu voll wird und hier ein genügender Abstand eingehalten werden kann (maximal 10 Paare), werden wir zunächst noch die inzwischen bekannten „Vorrangregeln“ beibehalten und doppelte Musikblöcke für 2 Gruppen anbieten.

 

Wir alle hoffen darauf, daß sich die Zeiten möglichst bald weiter normalisieren, und wir uns alle wieder ohne diese (aus unserer Sicht sinnvollen, jedoch deshalb nicht weniger lästigen) Einschränkungen treffen und miteinander tanzen können.

 

Am kommenden Freitag werden Paula und Karl von Tangomode Hamburg bei uns im „Tango-Salon“ zu Gast sein und in einer kleinen Ausstellung eine neue Serie von Bandolero Tanzschuhen präsentieren – wir freuen uns darauf und natürlich auf Euch.

 

Herzliche Grüße von

Eva & Klaus

 

Programmausblick:

 Freitag, 24.07.2020, 20 – 23.00 Uhr
„Tango-Salon“
mit Eva & Klaus
(Input in Cortinalänge – Tanzübung in Tandalänge)
mit Bandolero Schuh-Ausstellung
 (es sind noch 2 Paarplätze frei)
Info und Anmeldung:
https://www.cafebasico.de/2020/06/11/tango-mit-eva-klaus/
 

Samstag, 25.07. und Sonntag, 26.07.2020
Jeweils 13 – 16.30 Uhr (inkl. kurzer Pause)
„Volcadas & Colgadas“
Wochenendworkshop mit Eva & Klaus
 (es sind noch 2 Paarplätze frei)
Info und Anmeldung:
https://www.cafebasico.de/2020/06/11/tango-mit-eva-klaus/


Samstag, 01.08 und Sonntag, 02.08.2020 (ausgebucht)
Zusätzlicher Termin wg. Hoher Nachfrage: Sonntag, 15.08 und Sonntag, 16.08
Jeweils 13 – 16.30 Uhr (inkl. kurzer Pause)
„BASICO III“
Grundkurs im Wochenendformat mit Eva & Klaus
Info und Anmeldung:
https://www.cafebasico.de/2020/06/11/tango-mit-eva-klaus/


Samstag, 22.08 und Sonntag, 23.08.2020
Jeweils 13 – 16.30 Uhr (inkl. kurzer Pause)
„Milonga“
Grundkurs im Wochenendformat mit Eva & Klaus
Info und Anmeldung:
https://www.cafebasico.de/2020/06/11/tango-mit-eva-klaus/
 

Samstag, 19.09 und Sonntag, 20.09.2020
Jeweils 13 – 16.30 Uhr (inkl. kurzer Pause)
„Tango-Vals“
Grundkurs im Wochenendformat mit Eva & Klaus
Info und Anmeldung:
https://www.cafebasico.de/2020/06/11/tango-mit-eva-klaus/
   

 

Samstag, 10.10.2020, 20.00 Uhr

 

Santino de Bartolo

 

Konzert mit dem unter Tangofreunden bekannten italienischen Liedermacher

 

Musikbeispiele (youtube-Links)

Ragazza Argentina

Nuvola

 

 

 

Info und Kartenvorverkauf:

https://www.kreuztal-kultur.de/veranstaltungen/901/




 Infobrief 30.06.2020
Tango - regional

Liebe Tango-Freundinnen und Freunde,

nach einem in vielerlei Hinsicht sehr besonderen Tango-Wochenende mit Juan D. Lange freuen wir uns nun auf unser Kursangebot „Tango-Salon“ am kommenden Freitag, zu dem wir Euch ganz herzlich einladen möchten. Neben einigen kleinen tänzerischen Anregungen wollen wir wieder etwas zur Musik sagen und die eine oder andere Geschichte zu den Künstlern und zu alten und neuen Gepflogenheiten der Szene zum Besten geben.
Wir sind spät dran mit der Bereitstellung unserer Buchungsmöglichkeit, aber nun ist sie online

Auf dieser Seite könnt Ihr auch wenn Ihr möchtet die „Übungsabende“ oder das Tango-Café“ mit Iwan und Isabella am darauf folgenden Wochenende buchen. Diese Übungsabende werden sicherlich durch die beiden anders gestaltet als der „Tango Salon“ von uns, aber im Prinzip geht es auch hier um das gleiche Konzept: kurze Inputs – lange Übungs- und Tanzphasen.
Wir freuen uns darauf, Euch wieder zu sehen. Bis dahin grüßen wir herzlichst

Eva & Klaus

 

 



Infobrief 02.06.2020

Tango/Salsa - regional

 

Liebe Leute,

 

diesen Infobrief hättet ihr vor Tagen bereits erhalten sollen, aber wir hatten einige schwierige Aufgaben bei der Vorbereitung unserer Homepage, die durch die zahlreichen „Corona-Links“ etwas durcheinandergeraten, und „anfällig“ geworden ist. Die Arbeiten sind zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber hoffentlich soweit erledigt, daß wir Euch das bevorstehende Programm nachvollziehbar vermitteln können. Wegen durch Corona bedingten Personenbeschränkung, können wir derzeit ausschließlich anmeldepflichtige Angebote machen. Auch der heutige Tango-Übungsabend kann deshalb leider nicht stattfinden.

Herzliche Grüße von Eva & Klaus

  

Nachfolgend in aller Kürze das Programm der kommenden Wochen:

 

Salsa Cubana Kurse mit Victor

Die Kurse A-2, M-2, F-2 sind online und können gebucht werden. Die Kurse A-1, M-1 und F-1 werden in einigen Tagen online sein.

Solange es keine Salsa-Fiesta am Sonntagabend geben kann, wird Victor ab Sonntag, den 28.06.2020 einen Salsa-Spezialkurs anbieten, bei dem die Unterrichtseinlagen kurz, und die Übungsphasen lang sein werden, sodaß ihr Euch wieder an das Tanzen gewöhnen könnt. Der Kurs ist offen ist für alle Niveaus. Die Teilnehmerzahl ist Corona bedingt begrenzt und es besteht Anmeldepflicht. Weitere Infos…

 

Tangounterricht mit Eva & Klaus

Die neuen „Basico Grundkurse“ sind online und können gebucht werden. Zudem findet Ihr auf der Homepage die Angebote Frauentechnik mit Eva“, die Themen-Workshops „Milonga spezial“ und „Volcada & Colgadas“ und den „Tango-Salon“, als wöchentlichen Spezial-Kurs für Tango Tänzerinnen und Tänzer aller Niveaus. Weitere Infos…

 

Neustart in die verblieben Tango-Wochenenden

Nachdem bereits viele schöne Tango-Events ausfallen mußten, startet Juan D. Lange nun wieder in der Reihe mehrtägiger Tangoangebote. Wir freuen uns sehr darauf! Weitere Infos zum Wochenende mit Juan erhaltet ihr hier…

 

Kizomba mit Juan

Juan D. Lange ist nicht allein ein äußerst erfahrener Tango-Lehrer, sondern bietet auch seit vielen Jahren hervorragenden Kizomba-Unterricht an. An diesem Wochenende hat er 2 hochinteressante Workshops für Kizomba-Tänzerinnen und Tänzer im Gepäck, die ihr hier buchen könnt...

 

Snooker im Café Basico

Nach und nach belebt sich der Snooker-Spielbetrieb im Café Basico wieder (beachtet bitte die derzeit noch wechselnden Spielzeiten). In dem auf den 06. Und 07. Juni verschobenen Snooker Anfänger-Workshop gibt es noch 2 freie Plätze. Der Workshop richtete sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse und eignet sich auch für Spieler und Spielerinnen, die ihre bereits vorhandenen ersten Kenntnisse erweitern oder aufzufrischen wollen. Weitere Infos…