Augen zu -

  

        und Tango!

Tango ist Themenschwerpunkt im Café Basico. Bei uns findet ihr Unterrichtsangebote für alle Niveaus und es finden neben der wöchentlichen Milonga am Freitag auch viele weitere Tangoveranstaltungen statt - sowohl eigene Angebote, als auch Angebote in Kooperation mit Fremdveranstaltern.



Über den Tango

   

"Der Tango ist unter den Tänzen das Schönste, was es gibt. Man muss ihn mit Kraft angehen, mit viel Zärtlichkeit und vielen Stunden Arbeit."

Antonio Todaro 1929-1994 Tangotänzer und Tangolehrer, Argentinien

(Hätte Antonio Todaro den Salsatänzer Jurek kennengelernt und über Salsa reden hören, wäre seine Aussage möglicherweise nicht ganz so eindeutig ausgefallen. Aber wir glauben auch, dass diejenigen, die den Tango mit Kraft, Zärtlichkeit und vielen Stunden Arbeit angehen, ihn als den schönsten unter den Tänzen entdecken werden.)

   
"Das Wichtigste ist es zu wissen, warum wir tanzen wollen. Wir tanzen die Einsamkeit in uns, die wir durch nichts kompensieren können. Diese Lücke, in deren Leere wir Bewegung bringen, ist der Tango."
Carlos Gavito 1942-2005 Tangotänzer und Tangolehrer, Argentinien

    

¡El tango te espera!
Der Tango wartet auf Dich!
Aníbal Troilo 1914-1975 Tangomusiker, Argentinien

 

 

soweit die großen Meister - und nun noch unserer beider Stimmen:

  

"Tango zu tanzen ist wie eine Liebeserklärung... eine Liebeserklärung an den Augenblick, an die Freiheit, an die Berührung, an das Gegenüber, an die Bewegung, an die Musik und an den Raum."

Eva, Café Basico

  

"Für den Tango kann man nie alt genug werden"

Klaus, Café Basico